Schwitters, Kurt - Zitate

Nach oben  Zurück  Weiter

 

Kurt Schwitters

(1887-1948)


Künstler, Schriftsteller, Dadaist (Deutschland)

 

 


"Denn Kunst ist nichts anderes als Gestaltung mit beliebigem Material."

 


"Kunst ist eine geistige Tätigkeit, die durch verschiedene Mittel eine angenehme Wirkung auf den Geist hervorbringt."

 


"Kunst ist für mich ein Ding, das aus seinen Gegebenheiten so selbstverständlich wächst, wie der Baum, das Tier, der Kristall. Kunst ist nie Nachahmung der Natur, sondern Kunst ist selbst Natur. Kunst ist stets Schaffen, kann also nie Nachahmung sein, besonders nicht Nachahmung der Kunst eines anderen; die so beliebte Imitation."

 


"Kunst ist ausschließlich Gleichgewicht durch Wertung aller Teile."

 


"Kunst ist Form. Formen heißt entformeln."

 


"Die höchste Form der Kunst ist das Gesamtkunstwerk, in dem die Grenzen zwischen Kunst und Nichtkunst aufgehoben sind."

 


"Die Gazelle zittert, weil der Löwe brüllt. Die Hyäne wittert. Doch die Kunst erfüllt."

 


"Ein Spiel mit ernsten Problemen, das ist Kunst."

 


"Kunst ist ein sonderbares Ding, sie braucht den Künstler ganz."

 


"Ja, ja, Kunst ist Mode."

 


"Kunst ist ein Urbegriff, erhaben wie die Gottheit, unerklärlich wie das Leben, undefinierbar und zwecklos."

 


"Ich habe Bilder so genagelt, daß neben der malerischen Bildwirkung eine plastische Reliefwirkung entsteht.Dieses geschah, um die Grenzen der Kunstarten zu verwischen."

 


"Kunst ist die Nachahmung der Natur. Je intensiver die Nachahmung ahmt, desto größer ist die Kunst. Es gibt nämlich große und kleine Kunst, auch mittelmäßige."

 


"Kunst ist nie Nachahmung der Natur, sondern aus ebenso strengen Gesetzen gewachsen wie die Natur."

 


"Kunst ist ein sonderbares Ding, sie braucht den Künstler ganz."