Duchamp, Marcel - Zitate

Nach oben  Zurück  Weiter

 

Marcel Duchamp

(1887-1968)

 


Künstler (Frankreich)

 

 


"Ich sage bloß, die Kunst ist eine Täuschung."

 


"Sie kennen genau meine Meinung hinsichtlich der Fotografie. Ich würde es gerne sehen, wenn sie die Leute zur Verachtung der Malerei bringt, bis dann etwas anderes die Fotografie unerträglich macht." (1922)

 


"Ich glaube, die Kunst ist die einzige Tätigkeitsform, durch die der Mensch als Mensch sich als wahres Individuum manifestiert."

 


"Je feindseliger die Kritik, desto mehr sollte der Künstler ermutigt sein."

 


"Die Kritik an der modernen Kunst ist die natürliche Folge der Freiheit, die dem Künstler gegeben ist, um seine individuelle Sicht darzustellen. Ich betrachte das Barometer der Opposition als ein gesunde Anzeige der Tiefe des individuellen Ausdrucks. Je feindseliger die Kritik, desto mehr sollte der Künstler ermutigt sein."

 


"Ich möchte ganz einfach sagen, daß Kunst gut, schlecht oder indifferent sein kann, aber daß wir sie, gleich mit welchem Beiwort, Kunst nennen müssen: schlechte Kunst ist immer noch Kunst, wie ein schlechtes Gefühl doch ein Gefühl ist."

 


"Ich wollte ja eigentlich kein Kunstwerk daraus machen. Der Ausdruck 'Readymade' tauchte erst im Jahre 1915 auf, als ich nach Amerika ging. Er interessierte mich alsd Wort, aber als ich ein Fahrrad-Rad mit der Gabel nach unten auf einen Schemel montierte, dachte ich dabei weder an ein Readymade noch an irgendetwas anderes, ich wollte mir so nur die Zeit vertreiben. Es gab keinen bestimmten Grund dafür, ich wollte es nicht ausstellen und nicht beschreiben. Nichts dergleichen..."